Sonntag, 3. November 2013

Ein Monat Auszeit – aber wohin soll die Reise gehen?

http://dietenberger.de/blog/wp-content/gallery/australien-mix/australien.jpg
Mit diesem Post wende ich mich an alle Reiseerfahrenen da draußen! Ich plane, mir im nächsten Jahr nach meinem Studium einen Monat Auszeit zu gönnen, bevor es mit dem Masterstudium oder gar dem Start ins Berufsleben weitergeht. Jetzt stellt sich mir nur die Frage, wohin soll denn eigentlich meine Reise gehen? Wenn ich ehrlich bin, träume ich schon seit langer langer Zeit von einer Reise ans andere Ende der Welt. Nämlich von einer Reise nach Australien. Jedoch begrenzt sich mein Budget für diese Reise auf maximal 2500 Euro. Und das könnte für den Flug, die Übernachtungen und Ausflüge sehr sehr knapp werden. Deshalb frage ich euch. Wart ihr schon mal in Australien? Wieviel Geld habt ihr eingeplant/ausgegeben? Was ist unbedingt sehenswert?/Was kann man sich sparen? Natürlich habe ich mich zu diesem Thema schon ausführlichst im Netz belesen, doch komm immer auf das Problem mit meinem Budget zurück.



Zuallererst muss ich mir erst einmal im Klaren darüber werden, ob ich alleine reisen möchte oder mit einer Freundin/Gruppe zusammen. Würde ich mich für das Alleinreisen entscheiden, würde sich eine Rundreise mit einer Gruppe von jungen Leuten anbieten. Dazu gibt es wahnsinnig viele Anbieter im Internet, die dazu Touren anbieten, jedoch sprengen die meisten mein Budget, da selbst die Touren, die meist ohne Flug angeboten werden, schon an die 2000 Euro kosten. 
 
Ein noch „relativ“ bezahlbarer Anbieter ist contiki, bei dem ich mehrere Australienreisen gefunden habe. http://www.contiki.com/destinations/australia/tours  

http://www.contiki.com/destinations/australia/tours/421-beaches-and-reefs-start-cairns-new

Hier stellt sich mir jedoch die Frage. Ist das auch die Route, die ich wirklich bereisen möchte? Denn eigentlich interessiere ich mich nicht nur für die Ostküste, sondern möchte auch das Outback, zumindest Alice Springs und den Ayers Rock erkunden. 

Alternativ würde mich auch noch eine Zugreise durch Australien reizen. Dort bietet beispielsweise Ozexperience ein Reisepaket zwischen Sydney und Alice Springs an. Übernachten könnte man größtenteils im Zug, fallen also schon mal hohe Übernachtungskosten weg. http://www.ozexperience.com/OzTravel_Packages/RIPPEREXSYD/Details

http://www.ozexperience.com/OzTravel_Packages/RIPPEREXSYD/Details
 
Ansonsten würden auch noch die Hop-on-Hop-Off-Touren von greyhound Australia in Frage kommen oder deren Mini Traveller Pass: http://www.greyhound.com.au/passes/mini-traveller-pass. Ihr seht, ich bin relativ unentschlossen, was sich am besten anbietet. Also wenn ihr Ideen habt oder schon Erfahrungen sammeln konntet, immer her damit! =)
 
Als zweite Reisemöglichkeit würde mich noch eine Interrail Tour durch Europa interessieren. Hat jemand von euch schon mal eine Tour gemacht? Wenn ja, könnt ihr mir gerne einige Routenvorschläge unten in den Kommentaren da lassen. Auf http://www.raildude.com/de/ hab ich mich schon mal zu den wichtigsten Punkten belesen, die da wären: Wo gilt das Ticket überall? (es gilt ja leider nicht im eigenen Heimatland) Welche Arten von Tickets gibt es? (Es gibt verschiedene Pässe: 5 frei wählbare Tage innerhalb von 10 Tagen, 10 frei wählbare Tage innerhalb von 22 Tagen, 15 aufeinanderfolgende Tage, 22 aufeinanderfolgende Tage, 1 Monat von jedem beliebigen Tag an)


Mich würde entweder das 22 Tages Ticket oder das 1 Monatsticket interessieren. Je nachdem, wo es mich überall hinverschlägt. Welche Reiserouten sind empfehlenswert? Das kommt natürlich darauf an, welche Länder/Städte man entdecken möchte. Das gestaltet sich individuell, dennoch kann man sich an den Routen, die von Raildude empfohlen werden, gut orientieren. Hier sind beispielsweise 4 komplett unterschiedliche Routen dargestellt. http://www.kusafiri.at/4-beispiele-fur-interrail-routen-durch-europa/ Davon würde mich am meisten „Die südeuropäische Route-von München nach Lissabon und zurück“ interessieren, die da wäre:

http://www.kusafiri.at/wp-content/uploads/interrail-s%C3%BCdeuropa.jpg
 
Dabei würde ich jedoch noch einen kurzen Stop nach Rom einbauen wollen.=) Oder aber auch die „Allround Route durch Europa“, die einen in 3-4 Wochen in 6 europäische Hauptstädte bringt:

http://www.kusafiri.at/4-beispiele-fur-interrail-routen-durch-europa/
 
Hat jemand von euch schon mal eine solche dieser Routen mitgemacht? Wenn ja, wie viel Budget muss man denn ungefähr einplanen? Was braucht man alles für solch eine Interrailtour? Worauf sollte man achten? Wenn ihr nur irgendwelche Tipps habt, ich bin für jeden Tipp sehr dankbar. 


Gut, das waren dann erstmal meine Gedanken zu meiner baldigen Reise im nächsten Jahr. Ich würde mich über viele viele Kommentare und Tipps freuen! Wenn ihr selbst einen Blog habt, auf dem ihr vielleicht auch über solche Reisen berichtet, immer her mit den Links.=)



Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntagabend und einen guten Start in die Woche!



Eure MsBuecherwuermchen

Kommentare:

  1. Dankeschön für den lieben Kommentar auf meinem Blog!!! Ich war in Oskarshamm, an der Ostküste. Meine Familie hat da ein Haus (rot-weiß), aber ich habe dieses Mal meinen Freund und Nachbarn Martin besucht, der hat übrigens auch ein rot weißes Haus :)

    ♥Marie

    http://princessandnothing.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den tollen Kommentar! Oh ja, diese rot-weißen Häuser haben mir es wirklich angetan. Möchte später auch mal in so einem Haus wohnen.^^

      Löschen
  2. Hallo Unbekannterweise!
    Ich war bereits in Australien und zwar während dem Studium für 5 Monate, von denen ich zwei Monate gereist bin, 3 Monate Praktikum (in Australien) gemacht habe. Wieviel ich ausgegeben hab, weiß ich ehrlich gesagt nicht mehr.
    Es gibt natürlich auch die Möglichkeit für Work and Travel - allerdings ist das bei 1 Monat eher nicht drin. Du solltest auch auf keine Fall die Entfernungen unterschätzen, 1 Monat ist nicht lang. Natürlich wäre es toll, ALLES zu sehen, aber damit tut man sich selbst keinen Gefallen. Lieber ein paar Bonbons rauspicken und die richtig genießen :)
    Ich schildere dir mal kurz, was ich gesehen/gemacht habe. Cairns - Schnorcheln/Tauchen und von dort Ausflüge zum Cape Tribulation und den Atherton Tablelands. Das war alles toll, aber bei begrenzter Zeit kein MUSS, also da würde ich vielleicht nicht ganz so hoch in den Norden. Dann habe ich eine dreitägige Segeltour gemacht, Start in Airlie Beach zu den Whitsunday Islands - das war toll, mit Schnorcheln und so, aber man sollte nicht zu empfindlich sein, was Seekrankheit angeht :)
    Eine tolles Ziel ist Fraser Island, eine Insel aus Sand - auch da war ich ca. 3 Tage oder so. Dann war ich noch in Noosa und Byron Bay, was mich aber beides nicht vom Hocker gerissen hat, lag halt aufm Weg. Byron Bay ist aber ansich sehr beliebt für Backpacker und mit mehr Zeit, hätte es mir dort sicher auch besser gefallen. Von den größeren Städten war ich in Brisbane, Sydney und Melbourne. Davon hat mir Melbourne am besten gefallen. Von Melbourne aus habe ich dann noch mit anderen einen Teil der Great Ozean Road mit einem Mietwagen abgefahren. Diese Strecke habe ich in knapp 2 Monaten gemacht, mit dem Greyhound Bus gefahren und jeweils vor Ort die (Mehr-)Tagestouren gebucht, also kein "Komplettpaket". Das ist in Australien auch echt nicht nötig, man lernt wahnsinnig schnell Leute kennen und kommt leicht zurecht. Es sind hauptsächlich Work and Travel Leute unterwegs und eher junge Leute (so 19, 20). Es wird viiieeel Party gemacht - das fand ich anstrengend, wenn man in kurzer Zeit so viel macht, dann auch noch zu feiern ;)
    Mein Praktikum war in Tasmanien und das ist DEFINITIV auch eine Reise wert, aber ich kann verstehen, dass es bei einem Monat nicht auf der Top10 Liste liegt. (Hier bisschen was von Tasmanien -> http://verenaschreibt.blogspot.de/2013/10/hinking-around-world-australia.html)
    Während dem Praktikum habe ich noch "Urlaub" gemacht mit Zwischenstop in Adelaide (war dort nur 1 Tag, also keine große Meinung) und einer Tour von Perth nach Alice Springs.
    Das war auch toll, allerdings fände ich es zu anstrengend, das innerhalb einen Monats mit der Ostküste zu verknüpfen.
    Die Westküste, welche ich ja leider nicht gesehen habe, soll übrigens auch sehr toll sein und es ist etwas weniger los, was die Touristen angeht - denn davon wimmelt es an der Ostküste echt.
    Wenn du konkretere Fragen hast oder auch noch andere Bilder außer aus Tasmanien sehen willst (die hab ich (noch) nicht auf dem Blog), melde dich gerne bei mir.
    Achja, ich war 2009 dort, so als Anhaltspunkt, was die Aktualität angeht.
    Ich war übrigens auch schon in den USA und Afrika, falls du dazu auch noch Tipps haben willst - in den USA kann ich dir auch "Trek America" empfehlen, mit denen habe ich mal ne 14tägige Reise gemacht (und es gibt auch längere) und das war super toll!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen vielen Dank für deine ausführliche Antwort.:-) Das hört sich alles einfach nur traumhaft an und das macht die Auswahl, wo ich hinfahren möchte, nur noch schwieriger.^^ Ja mir ist leider bewusst, dass ein Monat keine lange Zeit ist, aber mehr ist einfach nicht drin, da es dann auch beruflich weitergehen muss. Wenn es mir dort soooo gut gefallen sollte, könnte ich mir das mit einer weiteren Reise nach dem Master ja noch mal überlegen bzw. die Möglichkeit in Betracht ziehen, ein Auslandssemester einzubauen. Ich wollte eigentlich erst mal nur in den Kontinent hineinschnuppern und sozusagen die Touristenmagneten besuchen. Was hat dir denn in deinem Auslandsemester dort am besten gefallen? Oder kannst du das nicht wirklich relativieren?!^^ Deine Tasmanienfotos sind einfach nur ein Traum. Da bekommt man wirklich sofort Lust auf eine Reise dorthin. Vor allem der Wombat und das Kängeruh sind meganiedlich. Toll, dass man der Tierwelt dort so nah sein kann. Wahrscheinlich wäre es am besten, wenn ich mich mal mit meinen 5 Australienreiseführern hinsetze und mir eine mögliche Route erstelle. (ich sammel schon seit meinem 15. Geburtstag Australienreiseführer und war ernsthaft noch nie dort^^) So wie du es beschreibst, wäre es wohl am sinnvollsten in Sydney oder in Melbourne zu starten. Je nachdem, wo günstigere Flüge hingehen. Und dann würde mich einerseits die Strecke Richtung Fraser Island reizen (also Sydney, Brisbane, Fraser Island, etc.) und andererseits die Great Ocean Road und dann bis Adelaide hoch. Meinst du, das wäre in einem Monat zu realisieren oder ist das zu viel? Ich kann die Entfernungen irgendwie schlecht einschätzen. Ach ja was ich dich noch fragen wollte...warst du im Bluemountains National Park? Und wenn ja, lohnt es sich dorthin mal einen Ausflug von Sydney zu unternehmen? Wie bewegt man sich denn am günstigsten fort? Am besten nen Mietwagen nehmen und mit mehreren Leute verreisen oder wie sieht es mit Bus oder Zug aus? So, ich danke dir an dieser Stelle erst mal für deine vielen und wirklich hilfreichen Informationen. Wenn ich genaueres weiß bezüglich Strecke,... komm ich sicherlich noch mal auf deine Hilfe zurück. Vielen lieben Dank an dich!:-)

      Löschen
    2. Boah grad ewig viel geschrieben und jetzt isses weg - jetzt hab ich grad keine Lust mehr :(
      Aber ich schreib dir später nochmal!

      Löschen
    3. Kein Problem. Mach dir keinen Stress! :-)

      Löschen
    4. So, dann versuche ich es nochmal (und zwischendrin immer brav kopieren, damit es NICHT wieder weg ist).

      Du hast Recht, es ist schwer sich zu entscheiden, was das tollste war. Meine anderen Bilder sind übrigens auch so toll wie die aus Tasmanien, die sind nur noch nicht auf meinem Blog. Ich würde in einem Monat vermutlich nicht nach Tasmanien fahren. Ja, es ist supertoll, aber das Wetter dort ist unbeständig (kommt natürlich auch auf die Jahreszeit an, ich war Sep.-Nov. dort, also später Winter/Frühling) und die Hauptstadt Hobart ist ziemlich verschlafen. Bei einer längeren Reise zu einem späteren Zeitpunkt sollte es aber definitiv auf deine T-Do-Liste.
      Auch das Red-Centre würde ich vermutlich vernachlässigen. Klar, ist das toll und beeindruckend, aber die Entfernung (ob man nun von oben, unten oder der Seite kommt) ist echt weit und auf dem Weg dahin gibt es nur Wüste, Wüste, Wüste. Ich würde vermutlich Melbourne bis Fraser Island (oder wenn die Zeit reicht noch hoch nach Airlie Beach für die Whitsundays) oder eben die andere Richtung. In den Städten würde ich weniger Zeit verbringen. Melbourne ist echt schön, Sydney sicherlich auch ein Muss, aber sonst würde ich eher drauf verzichten. Canberra (ich war selber nicht dort) soll ziemlich langweilig sein, Bribane ist zwar ganz nett, aber auch nicht unbedingt ein "Must".
      Und ja, von Sydney war ich auch mal kurz in den Blue Mountains. Wenn ich mich richtig erinnere, kann man mit einem Zug dahin fahren. War nur "kurz" dort bei den Three Sisters. Für längere Ausflüge gibts bestimmt auch Tagestouren.
      Übrigens findet man überall in OZ Büros von "Tribal Travel", wo man vor Ort (Mehr)Tagestouren buchen kann. Es gibt auch noch so ein anderes Büro, aber da fällt mir grad der Name nicht sein.

      Was meine "Tipps"/Routenvorschläge angeht, musst du natürlich bedenken, dass ich kaum Westküste auch auch nicht Darwin und Umgebung gesehen habe.

      Da ich selber kein Auto fahre, habe ich mich nicht damit beschäftigt, was günstiger ist, sondern einfach den Greyhound genommen. Ich hatte einen MiniTravelPass von Cairns nach Melbourne (man kann die Strecke angeben), der gilt für 45Tage. Ich glaube, ich durfte nur One Way reisen, aber das weiß ich nicht mehr ganz genau.
      Teilweise bin ich über Nacht gefahren, so spart man Zeit (und Geld für's Hostel), ist aber manchmal ganz schön geschafft, denn wirklich gut schlafen kann man da nicht. Also zwischendrin sollte auch mal ne Nacht im Hostel drin sein :) Natürlich muss man der Streckenplanung auch überlegen, ob man vom selben Flughafen hin und zurück fliegt (dann muss man ja dieselbe Strecke auch wieder zurück), oder ob man von zwei Flughäfen fliegt. Ich bin damals nach erst nach Brisbane geflogen (allerdings weil ich dort jemanden besucht habe), dann von dort nach Cairns geflogen und mit dem Greyhound von Cairns nach Melbourne, von Melbourne dann nach Tasmanien - natürlich könnte man von Melbourne auch gut nach DE fahren. Da ich nicht genau weiß, von wo man überall fliegen kann, wäre vielleicht doch die Strecke Sydney-Cairns interessant, falls es mit Melbourne zu weit wird. Um Cairns herum hab ich auch ein paar super schöne Touren gemacht und eine kann ich echt 100% empfehlen, falls du dort landen wirst, frag mich nochmal danach!

      Für die Great Ozean Road (bzw. einen Teil) habe ich mir spontan mit Leuten aus dem Hostel in Melbourne ein Auto gemietet. Das ist auch immer ne Möglichkeit, aber darauf kann man sich natürlich nicht verlassen. Auf der Strecke von Melbourne hoch die Ostküste gibts auf jeden Fall mehr zu sehen als auf dem Weg nach Adelaide.

      Irgendwie hatte ich vorher mehr geschrieben, aber ich weiß nicht mehr was :-/
      Also erstmal: LG und bis bald!

      Löschen
    5. Nochmals danke für deine tollen Tipps! =) Du hilfst mir wirklich enorm weiter mit meiner Reiseplanung, Das mit dem Text weg sein kenne ich nur zu gut. Da schreibt man und schreibt man und ist in einem richtigen "Schreibfluss" und dann vertippt man sich nur einmal oder der Laptop gibt mal wieder auf...und alles ist weg. Aber toll,dass du deine Gedanken noch mal zusammenkramen konntest.^^

      Schade, dass das mit Tasmanien zu knapp wird. Deine Fotos haben mir wirklich Lust auf mehr von dieser Insel gemacht, aber das muss ich dann wohl erst mal hinten anstellen. Ich werde mich glaube ich für die Route Melbourne-Fraser Island bzw. Sydney-Cairns entscheiden. Je nachdem, wie es mit den Flügen und dem Transport vor Ort günstiger wird. Da bin ich definitiv einen Monat lang gut beschäftigt.^^ Sollte mir Australien soooo gut gefallen (was ich mir vorstellen kann^^), kann ich mir ja auch bei meiner zweiten Reise das Outback sowie Tasmanien anschauen. Ist vermutlich die beste Lösung.

      Die Seite von Tribal Travel habe ich mir schon mal angeschaut. Sind wirklich interessante Touren mit dabei. Hast du davon welche gemacht?

      Zum Mini Travel Pass: Wo hast du dir denn solch einen Pass gekauft/bestellt? Und wie teuer sind diese Pässe in etwa? Würde sich ja bei beiden Touren anbieten, wenn man Start- und Zielpunkt selber festlegen kann. Müsste ich dann jedoch schauen, wenn man nur One-way reisen kann, dass ich dann in der Nähe nen nächstgrößeren Flughafen finde, sollte ich in Melbourne/Sydney starten.

      So, das waren dann erst mal die Fragen von mir. Mir fallen unter Garantie noch mehr ein, wenn ich erst mal in der Reiseplanung stecke, aber die wollte ich erst im nächsten Jahr angehen.=)

      Viele liebe Grüße!:-)

      Löschen