Samstag, 14. Dezember 2013

Heute gewähre ich euch tiefe Einblicke ... in die Welt meiner Bücher

Heute habt ihr die einmalige Möglichkeit, euch das Innenleben meiner zwei Bücherregale anzusehen. Derzeit besitze ich rund 600 Bücher (3 mal nachgezählt und immer noch nicht ganz sicher ^^). Bevor ich euch in meine Bücherwelt entführe, wollte ich euch noch sagen, dass ich euch nur die vorne stehenden Bücher zeige. Hinter einigen Büchern stehen noch viele mehr, für die der Platz leider nicht mehr ausgereicht hat bzw. werden in Kisten gelagert. 

Meine Bücherregale sind grob in drei Kategorien aufgeteilt. (Sachbücher, Kinder-/Jugendbücher und Belletristik)

Im obersten Regal des ersten Bücherregals bis ungefähr zur Hälfte des zweiten Regalbretts stehen die „Sachbücher“. Dazu zähle ich Wörterbücher/Sprachführer, alte Abibücher, Schul- und Studienliteratur (Reclamhefte und Hamburger Lesehefte) und ganz viele Reiseführer.


Ab der Mitte des zweiten Regalbretts beginnen meine „Kinder-/Jugendbücher“, die den Großteil meiner Büchersammlung einnehmen. Zu meinen absoluten Favoriten unter den Büchern zählen: „Die Tribute von Panem“ (Suzanne Collins), ganz traditionell die „Harry-Potter-Reihe“ von Joanne K. Rowling und die „Mythos Academy Reihe“ von Jennifer Estep. Welche Titel zählen denn zu euren Lieblingsbüchern? Egal ob im Jugendbuch- oder im Belletristikbereich. Neben meiner großen Jugendbuchsammlung, die sich vor allem in meiner Buchhandelszeit angesammelt hat, fallen in diese Kategorie auch einige meiner alten Kinderbücher, die natürlich auch nicht in meinem Regal fehlen dürfen.




In der obersten Hälfte meines zweiten Bücherregals beginnen meine „Belletristikromane“. Im Regal darunter befinden sich meine Krimis und meine historischen Romane, die ich an einer Hand abzählen kann, da meine Leidenschaft eher den Jugendromanen gilt. Dennoch verschließe ich mich auch keinen Krimis, ich schaue sie nur viel lieber an als sie zu lesen.=) 




Darauf folgen dann die unterhaltenden Frauenromane, die ich sehr gerne zwischendurch lese, wenn ich mal abschalten will. Ein Lieblingsbuch unter diesen habe ich euch früher schon einmal vorgestellt: „Mieses Karma“ von David Safier. Das war es so im Großen und Ganzen von meiner Büchersammlung. In den unteren Regalhälften meines zweiten Regals kommen dann nur noch ein paar Ordner und Kisten, die jetzt aber nicht hierfür relevant sind. 


So, ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Einblick in die Welt meiner Bücher geben. Wenn ihr noch Fragen zu meinen Büchern haben solltet, stellt sie einfach unten in den Kommentaren. 

Ach ja...bevor es jemandem auffallen sollte, will ich noch eine kleine Sache erwähnen: Einige meiner Bücher sind, wie ihr eventuell auf den Bildern erkennen könnt, noch eingeschweißt. Das kommt daher, dass ich während meiner Ausbildung alle paar Monaten Leseexemplare von Verlagen erhalten habe bzw. an Verlagsabenden geschenkt bekommen habe. Einige interessieren mich inhaltlich einfach nicht so sehr, andere habe ich bisher noch nicht geschafft zu lesen. Nur mal so am Rande.=)

So, ich hoffe euch hat die Vorstellung meiner Bücherregale gefallen. Falls ihr euch eine besondere Rezension zu einem Buch wünscht, welches euch aufgefallen ist, schreibt es einfach in die Kommentare! :-)

Kommentare:

  1. Ich bin total neidisch auf deine ganzen Bücher. Irgendwann mal, wenn genug Platz da ist, gibt es bei mir ein ganzes Zimmer voll mit Büchern. ;-) Davon kann mich auch mein eBook nicht abhalten. Das sieht einfach so toll aus, wenn sie fein aufgereiht im Regal stehen!
    Glg Klara

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann mir mein Zimmer ohne Bücher auch gar nicht mehr vorstellen.^^ Später, wenn ich eine größere Wohnung habe, möchte ich gerne die Bücherregale durch eine Bücherwand mit Leiter ersetzen. Das sieht einfach voll schön aus.=)

    Wegen dem E-Reader muss ich dir Recht geben. Es ist zwar ganz schön, wenn man unterwegs immer viele Bücher mit dabei hat, aber noch viel schöner, in einem echten Buch zu blättern!:-)

    AntwortenLöschen