Dienstag, 17. Dezember 2013

Tutorial Geschenke einpacken


Weihnachten rückt immer näher und näher. Die Geschenke sind gekauft, aber was erwartet einen dann leider immer noch...Genau...das Einpacken. Die meisten Leute, die ich kenne, hassen es. Ich mache es persönlich sehr gerne, da ich es drei Jahre lang während meiner Ausbildung wirklich fast jeden Tag, und vor allem in der Weihnachtszeit gemacht habe. 

Ich hatte ernsthaft auch an einem 8-Stunden Arbeitstag, den ich am Einpacktisch verbracht habe, begonnen, eine Geschenkeeinpack-Strichliste zu führen, hab diese aber leider niemals zu Ende geführt, weil es einfach viel zu viele Geschenke waren. Am meisten kann ich mich noch an den Moment erinnern, in dem ich ein großes, wirklich riesiges Plüschpony einpacken sollte. Das war bisher meine größte Geschenkeinpackherausforderung. Da aber die meisten zum Glück keine Plüschponys verschenken, zeige ich euch jetzt, wie man am besten vier verschiedene Sachen einpackt. Das erste wird eine Schokolade sein, das Zweite Gummibärchen, das Dritte ein Kalender und das Vierte ein Geldgeschenk. Ich hoffe, ich kann euch ein paar Anregungen geben.=)

Beginnen wir mit der Schokolade. Hier werde ich euch Schritt für Schritt erklären, wie man beim Einpacken vorgehen muss:

Schritt 1

Zuerst legt ihr alles, was ihr zum Einpacken braucht zurecht. Und denkt daran, die Preisschilder der Geschenke zu entfernen oder zu überkleben!=)

Schritt 2

Legt dann die Schokolade zentriert auf das Geschenkpapier und achtet darauf, dass links und rechts genügend Überstand vorhanden ist.


Schritt 3 

Nun könnt Ihr das Geschenkpapier entsprechend zuschneiden.

Schritt 4 

Klappt nun den oberen Überstand des Papiers über das Päckchen und fixiert es mit einem Klebestreifen. 


Schritt 5 

Anschließend schlagt Ihr den unteren Überstand um das Geschenk, dreht es zu euch und fixiert die Kante des Papiers mit Klebestreifen.

Schritt 6

Nun werden die beiden kurzen Seiten gefaltet. Streicht hierfür das Papier über der oberen Kante glatt und drückt es nach unten. 


Schritt 7

Jetzt faltet Ihr die rechte und linke Kante und drückt sie nach innen auf das Päckchen.


Schritt 8 

Fixiert nun diese Kanten mit einem Klebestreifen.

Schritt 9

Streicht nun das Papier glatt nach unten und faltet die Kanten, sodass eine leichte Dreieckform entsteht. 


Schritt 10

Klappt nun das komplette Dreieck nach oben und fixiert es mit Klebestreifen. Wiederholt das Ganze mit der anderen Seite. 


Schritt 11

Wenn ihr nun das Paket umdreht, habt ihr ein vollständig verpacktes Geschenk vor euch liegen.=) 


Ich habe nun noch die Schokolade mit einem Weihnachtsmann verziert, sowie eine Schleife um das Geschenk gebunden und mit einer Schere zurechtgezogen. 




Schritt 13

Dann ist euer Geschenk auch schon fertig!

So, das war jetzt mal die ausführliche Einpackanleitung. Bei den anderen Geschenken folgen nur noch kleine Einpacktipps.=)

Das zweite Geschenk, die Gummibärchen, habe ich mit der selben Einpacktechnik, wie bei der Schokolade verpackt. Hier ist nur die Verzierung anders. Besonders empfehlen kann ich euch, Geschenke mit netten kleinen Accessoires (hier sind es Schokoladenkugeln) zu versehen. Sieht schick aus und macht etwas mehr her als nur eine langweilige Schleife. Zudem habe ich das Geschenk mit einem Namensschild aufgepeppt und einen kleinen Fächer aus dem übrig gebliebenen Papier gebastelt. 




Geschenk Nummer 3, ein Kalender, stellt für manche sicherlich eine besondere Herausforderung dar, da nicht immer das Papier zum einmaligen Falten ausreicht. Hier kann ich euch raten, das Papier doppelt zu nehmen. Ganz schön sieht es auch aus, wenn man zweifarbiges Papier verwendet., und dann die eine Hälfte des Kalenders mit der einen Farbe, und die andere Hälfte mit einer anderen Farbe einpackt. Ich habe hier den fertig eingepackten Kalender mit einer Marzipanstange und einem rot-weiß gepunkteten Weihnachtsstern in Farben des Geschenkpapieres verziert. 






Für das Einpacken von Geschenk Nummer 4, das Geldgeschenk habe ich mir ein paar Inspirationen aus dem Netz geholt und bin dabei auf diesen tollen Weihnachts-Geldstern gestoßen, den man wie folgt basteln kann:
Anleitung nach: http://www.basteln-gestalten.de/geld-stern

Ihr benötigt dafür:

16 gleiche Geldscheine
Tesafilm 

Anleitung

1. Lege den Geldschein vor dich.
2. Falte die waagerechte Mittellinie
3. Ziehe die Falte kräftig nach
4. Öffne den Geldschein dann wieder.
5. Jetzt falte eine Ecke zur Mittellinie.
6. Streiche auch hier die Falte kräftig nach.
7. Falte dann auch die anderen Ecken zur Mittellinie
8. Falte die unteren Ränder zur Mittellinie.
9. Falte dann auch die oberen Ränder zur Mittellinie.
10. Jetzt fehlen nur noch 15 weitere solcher Spitzen
11. Zum Befestigen der Sternspitzen nimm einen kurzen Streifen Tesafilm.
12. Forme daraus ein kleines Röllchen mit der Klebeseite nach außen.
13. Klebe die Sternspitzen wie auf dem Bild mit den Tesafilm-Röllchen aneinander.
14. Drück sie fest zusammen.

Fertig ist der Geldstern! Das einzige Manko an dieser Sache ist, dass man mindestens 80 € an den Beschenkten ausgeben möchte, wenn man 5 € Scheine für diesen Stern benutzt. Oder man bastelt daraus halt einen kleineren Stern mit weniger Ecken, wenn es das Budget nicht zulässt.^^ 

Ich hoffe, ich konnte euch ein paar Inspirationen geben, was das Geschenke verpacken betrifft.=)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen