Donnerstag, 9. Januar 2014

Silber – Das erste Buch der Träume

http://www.argon-verlag.de/2013/06/gier-silber-das-erste-buch-der-traeume/
Zur Autorin 

Die Autorin Kerstin Gier hat sich bereits als Kind nichts sehnlicher gewünscht, als Schriftstellerin zu werden. Schon damals war sie davon überzeugt, es könnte nichts Schöneres geben, als sich den ganzen lieben langen Tag Geschichten auszudenken. Sie schreibt neben Liebesromanen füe Erwachsene auch vor allem für das jugendliche Publikum. Viele ihrer Jugendbücher, wie zum Beispiel die „Edelstein-Trologie“ waren lange nicht von den Bestsellerlisten wegzudenken. Silber – Das erste Buch der Träume ist der Auftakt zu ihrer neuen Jugendbuchreihe.


Zur Sprecherin 

Nach der erfolgreichen „Edelstein-Trilogie“ haben Millionen Kerstin Gier Leser auf ein neues fantastisches Werk ihrer Lieblingsautorin gewartet. Simona Pahl durfte als einige von wenigen Menschen schon vorab in Giers neuem Roman „Silber“ schmökern und den Charakteren ihre Stimme verleihen. Die Theaterschauspielerin, Hörbuch- und Hörspielsprecherin hat mit ihrer frechen Art, genauestens die Töne der Protagonisten getroffen und erweckt diese spannende Geschichte perfekt zum Leben.

Klappentext

Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet. Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett. Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen …

Inhalt

Stellt euch vor, jemand könnte wahllos durch eure Träume spazieren? Sie ummodellieren, ganz ohne eure Zustimmung?! Die 15-jährige Olivia macht genau dies durch. Ganz unwissend zieht sie zum x-ten Mal mit ihrer Familie, das sind ihre Mutter, ihre Schwester Mia, das Kindermädchen Lotti und der Hund Buttercup um. Diesmal geht es nach London, wo ihre Mutter eigentlich mit Ihnen in ein Cottage ziehen wollte. Doch wie es der Zufall so will, hält das Schicksal eine andere Überraschung für sie bereit. Liv und Mia sollen in das Haus des neuen Freundes ihrer Mutter ziehen, Ernest. Und sei das noch nicht genug, bekommen sie obendrein noch zwei neue Geschwister dazu geschenkt. Grayson und Florence gehen wie bald auch Olivia und Mia auf eine private Schule. Grayson, der zur beliebtesten Gruppe der Schule gehört, übt schon seit dem ersten Abendessen bei Ernest eine große Anziehungskraft auf Liv aus. Sie entdeckt auf seinem Handgelenk einen mysteriösen lateinischen Schriftzug und macht sich auf die Suche nach seiner Bedeutung. Als Liv am besagten Esstisch ein Missgeschick passiert, bekommt sie von Grayson einen Pullover geliehen, der mehr als nur ein Pullover zu sein scheint. Doch das merkt Liv erst, als sie sich eines Nachts in einen Traum träumt, der so real zu sein scheint, wie noch nie... Sie träumt von einem Gang, in dem sich mehrere Türen befinden. Als sie vor einer Tür Graason bemerkt und sieht, wie er durch eine Tür geht, folgt sie ihm und schlüpft ebenfalls durch diese. Sie findet sich auf einem Friedhof wieder und sieht Grayson und seine Freunde Arthur, Henry und Jasper auf diesem stehen und eine Art Ritual vollziehen. Als sie den Jungs am nächsten Tag in der Schule begegnet, wissen sie Dinge über sie, die sie nicht wissen könnten. Dinge, die sie ihnen nie erzählen würde, aber im Traum erzählt hat, da es ja nur ein Traum war. Aber war das alles wirklich nur ein Traum? Liv begegnet den vier Jungen darauf immer wieder erneut in ihren Träuemen. Da sie wissen, möchte, was es damit auf sich hat, macht sie sich auf die Suche, dieses Geheimnis zu lüften und begibt sich dabei in große Gefahren...

Fazit

Ich habe das Hörbuch erst zum Ende des Jahres 2013 gehört. Es befand sich zwar schon lange auf meiner Lese/Hör-liste, doch bin ich bis dato einfach nicht dazu gekommen, es zu lesen/hören. Als mir dann aber eine Freundin erzählte, wie begeistert sie von dem Buch war, habe ich mir das Hörbuch kurze Zeit später zugelegt und es wirklich sehr schnell ausgehört. Die Geschichte um die Traumwelt Olivias ist so fessselnd und spannend erzählt wurden, dass ich nicht lange gebraucht habe, es bis zum Ende durchzuhören. Besonders angetan war ich von der Sprecherin Simona Pahl, die den Protagonisten überaus passende Stimmen verliehen hat und einen ab und an schon mal zum schmunzeln brachte. Obwohl die Einleitung in die Geschichte schon etwas länger ausgefallen ist, hat mich diese nicht gelangweilt, weil sie interessant erzählt wurde. Doch als dann endlich der Traumteil begann, wurde es spannender denn je und ich konnte gar nicht mehr aufhören zu hören. Ich empfand die Träume als ein echtes Highlight, weil man sich selbst in diese träumen konnte. Ziemlich gelungen fand ich zudem noch den eingeflochtenen Tittle-Tattle-Blog von Secrecy, der mich persönlich ein bisschen an Gossip Girl erinnert hat. Vor allem von der Sprache her. Alles in allem ist Silber ein perfekter Auftakt zu Kerstin Giers neues Jugendbuch-Fantasy-Trilogie, deren zweiter Band „Silber - Das zweite Buch der Träume“ am 26. Juni 2014 erscheinen wird. Man kann gespannt sein!:-)

Einen kleinen Trailer zum Buch/Hörbuch findet ihr hier: http://www.youtube.com/watch?v=vW92SrF1FBc

Bibliographische Angaben

Titel: Silber
Autorin: Kerstin Gier 
Erscheinungsdatum: 18. Juni 2013 
ISBN: 9783839840504 
Seitenanzahl: 8 CD´s : 9:35 Stunden 
Verlag: Argon
Sprecherin: Simona Pahl
ungekürzte Lesung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen