Sonntag, 23. Februar 2014

Lesechallenge 20/14: Simpel

http://www.fischerverlage.de/media/fs/15/u1_978-3-596-18596-2.jpg
 

Heute kann ich das erste Häkchen in meiner Lesechallenge 20/14 setzen. *freu* Denn ich habe es geschafft, ein Buch, dessen Autor aus einem der folgenden Kontinente kommt: Australien/NZ, Asien oder Europa, zu lesen. Einschränkung hierbei: nicht aus Deutschland oder Großbritannien. Und zwar handelt es sich bei diesem Buch um Simpel, welches von einer französischsprachigen Autoren namens Marie-Aude Murail geschrieben wurde.

Punkt 8: Lies ein Buch, dessen Autor aus einem der folgenden Kontinente kommt: Australien/NZ, Asien oder Europa. Einschränkung hierbei: nicht aus Deutschland oder Großbritannien. = Häkchen

Klappentext

Das Leben ist ganz einfach furchtbar kompliziert.


Simpel spielt gern mit Playmobil. Er spricht mit seinem Stoffhasen. Simpel ist zweiundzwanzig Jahre alt, doch mental ist er auf der Stufe eines dreijährigen Kindes. Gut, dass sich sein siebzehnjähriger Bruder um ihn kümmert. Doch Simpel zu betreuen ist alles andere als simpel. Und als die beiden Brüder in eine WG ziehen, da wird es erst recht kompliziert!

Inhalt

Simpel ist 22 Jahre alt und geistig behindert. Ein I-di-ot, wie er sich selbst bezeichnet. Sein richtiger Name ist eigentlich Barnabé, aber alle nennen ihn Simpel. Simpel befindet sich auf dem geistigen Niveau eines 3-jährigen Kindes, da er seit seiner Kindheit an einer geistigen Schwäche leidet. Sein Plüschtier, Monsieur Hasehase, welches sein allerbester Freund ist, begleitet ihn überall hin. Simpels Bruder, Colbert, hat es sich zur Aufgabe gemacht, sich um seinen großen Bruder zu kümmern, da sein Vater Simpel verstoßen und in ein Heim abschieben würde. Zusammen mit Simpel, begibt er sich auf Wohnungssuche und das ist gar nicht so einfach. Doch als die Beiden dann auf eine Vierer-WG stoßen, die sie aufnimmt, gibt es für Beide erst mal einen kleinen Lichtblick. Denn Aria, Enzo, Emmanuel und Corentin scheinen Simpel erst einmal so zu akzeptieren, wie er ist. Doch Simpel hält die WG ganz schön in Atem und Colbert weiß nicht, was noch auf ihn und seinen Bruder zukommen wird...

Mein Fazit

Simpel ist ein sehr bewegendes Jugendbuch der französischen Autorin Marie-Aude Murail. Es erzählt über ein Thema, welches in der Gesellschaft leider oft totgeschwiegen wird. Die geistige Behinderung. Simpel war mir von Anfang an sehr sympathisch. Vor allem die Geschichten rund um seinen Hasen Monsieur Hasehase, lassen einen immer wieder schmunzeln. Über seinen kleinen Bruder Colbert war ich wirklich beeindruckt, wie toll er das Ganze in seinen jungen Jahren meistert und das alles noch mit der Schule unter einer Decke bekommt. Das Buch ist für jeden gedacht, der sich schon immer mal mit diesem Thema beschäftigen wollte oder auch für jeden anderen, der ein gutes lesenswertes Buch für Zwischendurch sucht. Es regt einen auf jeden Fall zum Nachdenken an und man sieht danach die Welt auch ein wenig anders.

Bibliographische Angaben

Titel: Simpel
Autorin: Marie-Aude Murail
Übersetzer: Tobias Scheffel
Erscheinungstermin: 5. Mai 2009
Taschenbuch: 304 Seiten
Verlag: FISCHER KJB
Auflage: 15 (5. Mai 2009)
ISBN: 9783596806492
Empfohlenes Alter: 14 - 15 Jahre
Originaltitel: Simple

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen