Sonntag, 28. Dezember 2014

Lesechallenge 2014: Erebos - ein Spiel zwischen Fiktion und Wirklichkeit

http://www.loewe-verlag.de/_cover_media/titel/648h/4322.jpg

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es die vorletzte Rezension von mir in diesem Jahr. Leider bin ich durch meine Abwesenheit in letzter Zeit nicht wirklich dazu gekommen, mich um meine Buchchallenge zu kümmern, doch nun möchte ich gern noch zwei Aufgaben erfüllen, bevor es ins neue Jahr geht. Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, dass ich regelrecht verschlungen habe, da es so unglaublich spannend ist. Und zwar handelt es sich um das Buch Erebos. Wer von euch hat es noch gelesen?

Punkt 19: Lies ein Buch, das an einem Ort spielt, an dem du schon einmal gewesen bist. = Häkchen

Klappentext

Erebos ist ein Spiel.
Es beobachtet dich,
es spricht mit dir,
es belohnt dich,
es prüft dich,
es droht dir.

Erebos hat ein Ziel.
Es will töten.

Mein Fazit

Ganz ehrlich: Wer von euch hat auch schon mal ein Online-Rollenspiel (MMORPG) gespielt? Ich war früher einmal auch ziemlich besessen von einem Spiel, das ich monatelang gespielt habe – von daher konnte ich mich anfangs recht gut in die Situation der spielenden Schüler (vor allem Nick) hineinversetzen. 

Das Spiel hat von Beginn an eine anziehende Wirkung auf Nick, da es verboten ist. Und verbotene Dinge mögen Teenager bekanntlicherweise ja immer.=) So ist es auch nicht verwunderlich, dass sich auch Nick auf diese ominöse DVD einlässt, hinter der sich dann das Spiel Erebos verbirgt. 

Besonders gut gemacht finde ich die Kombination von Spiel und Realität – auch wenn diese sich zu einer wirklich gefährlichen Angelegenheit entwickelt, denn die Aufgaben, die den Schülern gegeben werden, sind nicht ohne. Ich habe auch immer selbst überlegt, wie ich in manchen Situationen gehandelt hätte – und ich glaube, ich wäre auch eine der Ersten gewesen, die aus dem Spiel geflogen wäre wegen Feigkeit oder Neugierde. 

Das Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite unheimlich spannend geschrieben – ich konnte es irgendwann gar nicht mehr aus der Hand legen. Lesenswert ist es für alle Generationen, ob Mädchen oder Junge, Teenager oder Erwachsener und natürlich für all diejenigen, denen es vielleicht mit einem Spiel in irgendeiner Art und Weise auch mal so ergangen ist – auch wenn es sich dabei nur um Aufgaben innerhalb des Spiels und nicht in der Realität gehandelt hat.

Bibliografische Angaben

Titel: Erebos
Autorin: Ursula Poznanski
Verlag: Loewe Verlag
Erscheinungsdatum: 06.06.2011
Seiten: 488
Preis: 9,95 €
ISBN:
9783785573617

Kommentare:

  1. Hey:) Das Weihnachtsfest war wie eigentlich immer schön, danke der Nachfrage, hoffe deins war es auch :) Dieses Buch habe ich mal vor vier Jahren gelesen und bis heute weiß ich ganz genau wie es mir damals beim lesen erging. Ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen *_* Ein wirklich spannendes Buch
    lg Julialiciouus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weihnachten war bei mir auch sehr schön - ganz ruhig im Kreise meiner Familie.:) Mir ging es beim Lesen genau wie dir, ich konnte das Buch einfach nicht mehr weglegen. Am Anfang dachte ich mir noch, okay, ja ist ganz interessant, aber als er sich dann richtig im Spiel befand, dann wurde es noch spannender.:)

      Löschen