Montag, 2. März 2015

"Das Phantom der Oper" - der Musicalwelterfolg in Hamburg

Hallo ihr Lieben,

ich war vor ein paar Wochen für 3 Tage in Hamburg. Und was darf bei keinem Hamburgbesuch fehlen? Genau! Ein Musical. Dieses Mal sollte es das Musical "Das Phantom der Oper" werden. Genauere Fakten zu dem Musical und wie es mir gefallen hat, möchte ich euch nun erzählen.


"Das Phantom der Oper" gilt als eine der weltweit erfolgreichsten Produktionen der Theatergeschichte. Anfang Oktober 1986 feierte das Stück seine Weltpremiere im Londoner West End. Doch erst zum 25-jährigen Jubiläum im Jahre 2011 wurde eine aufwendig inszenierte Neuauflage des Musicals von Andrew Lloyd Webber in der Royal Albert Hall in London präsentiert. Von 1990 bis 2001 wurde das Musical dann auch in der Hansestadt aufgeführt und kam dann 2013 wieder zurück ins neue Stage Theater Neue Flora und wird dort noch bis Herbst 2015 zu sehen sein. Also wer es sich von euch noch anschauen möchte.:) 
 
Die Besonderheit des Stage Theaters Neue Flora ist, dass das Theater eigens für das Stück gebaut wurde. Von außen erinnert es an den Stil der 1920er Jahre, innen ist es im Stil eines klassischen Amphitheaters errichtet, mit fast zweitausend Plätzen auf über 1.500 m².



Zur Story des Muscials:

Erzählt wird die Geschichte eines düsteren Wesens, welches in den Katakomben der riesigen Pariser Oper lebt - dem Phantom der Oper. Das Phantom verbreitet Angst und Schrecken unter den Theaterangestellten. Christine, eine junge Opernsängerin, hat als einzige einen Zugang zum Phantom, der ihr zu ihrer Karriere als Sängerin verhelfen möchte. Als jedoch die Theaterverantwortlichen nicht auf die Bedingungen des Phantoms hören, stürzt in einer Theateraufführung der Kronleuchter in den Zuschauerraum. Christine wird zeitgleich vom Phantom in die Tiefen der Katakomben entführt – und sie sieht erstmals in das Gesicht mit der weißen Maske und reißt sie ihm während ihrer Unterhaltung herunter. Zu sehen ist ein entstelltes Gesicht. 


Als Christine aus der Dunkelheit zurückkehrt, merkt ihr Freund Raoul, dass mit ihr etwas nicht stimmt und versucht sie zu überreden, nicht auf die Aussagen und Forderungen des Phantoms zu hören. Als Christine die Chance erhält die Hauptrolle in der Oper „Perlenfische“ zu singen, passiert wieder etwas Unvorhersehbares: Christine ist plötzlich von der Bühne verschwunden und die Vorstellung muss abgebrochen werden. Sie wird von Raoul, der Polizei und dem Opernpersonal gesucht. 

Christine steckt wieder in der Gewalt des Phantoms, der sie in seine Gewölbe gebracht hat. Er gesteht ihr seine Liebe, die sie nicht erwidern kann, da sie Raoul liebt. Tief enttäuscht muss das Phantom erkennen, dass die Liebe der jungen Frau unerreichbar für ihn ist. Als Raoul und das Suchpersonal in das Versteck eindringen, sagt Christine, dass es kein Phantom mehr gibt.


Von der Inszenierung und dem Musikalischem her hat mir das Musical großartig gefallen. Ich kannte schon vorher die bekannte Geschichte und einige der Lieder wie "Denk an mich" oder die bekannte Orgelmelodie vom "Phantom der Oper".

Textauszug "Das Phantom der Oper"

Er sang sobald ich schlief,
Und kam mir nach.
Mir schien dass er mich rief,
Und mit mir sprach.

Träum ich denn immer noch?
Ich fühl es hier:
Ganz nah ist das Phantom der Oper da,
Es lebt in mir.

Die Darsteller haben allesamt ihre Rollen grandios gespielt und sie auf ihre Art und Weise interpretiert. Besonders gut haben mir auch die Kulissen und die Kostüme gefallen, die teilweise sehr aufwendig gestaltet waren. 

Eine kleine Kritik muss ich jedoch anmerken: Man musste sich schon sehr auf den Gesang konzentrieren, um auch jedes Wort zu verstehen, da die Lieder teilweise in einem sehr hohen Sopran gesungen worden. Aber wenn man die Melodien vorher schon kennt, ist auch das kein Problem.


Alles in allem hat mir das Musical sehr gut gefallen. Und ich würde es mir jederzeit wieder ansehen. 

Wer von euch hat das Muscial auch schon gesehen?

Informationen zum Musical unter: http://www.musicals.com/das-phantom-der-oper

Kommentare:

  1. Huhu,
    in Hamburg war ich bisher leider erst 1x (und fand die Stadt einfach nur großartig^^) Damals waren wir im Musical zu der König der Löwen. Das war einfach traumhaft schön. Das Phantom der Oper hört sich auch nicht schlecht an, würde mich aber wohl nicht sooo sehr reizen aber das Gebäude in dem das Theater ist sieht ja wirklich total schön und vor allem super passend aus.

    LG ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)

      Danke für deinen lieben Kommentar.:) Da muss ich die zustimmen: Hamburg ist eine wirklich großartige Stadt. Habe mich sofort in die wunderschönen, alten Speichertstadtbauten verliebt. Und das Schanzenviertel ist ebenfalls einen Besuch wert. "König der Löwen" würde mich auch sehr interessieren. Vielleicht beim nächsten Mal.:) Ich habe schon von einigen gehört, dass "Phantom der Oper" nichts für sie ist, aber das Stück war wirklich sehenswert und von den Kulissen und Kostümen her einmalig. Kann ich wirklich nur weiterempfehlen.:)

      Löschen