Donnerstag, 13. April 2017

Durch die Gassen und über den Dächern von Lissabon Teil I: Alfama

Hallo ihr Lieben :)

Heute entführe ich euch in eine der schönsten Städte Europas - nach Lissabon. Zu aller erst geht es in das älteste Stadtviertel Lissabons, nach Alfama. Hier trifft man auf ein Labyrinth von engen Straßen und Gassen und auf traumhafte Aussichtspunkte, die einen weit über die Stadt blicken lassen. Hier befinden sich viele wichtige historische Gebäude Lissabons wie das "Castelo de Sao Jorge" (Burg), die "Sé Kathedrale", der "National Pantheon" und die "Sankt Antonius Kirche". An jeder Ecke trifft man auf die sehr bekannte gelbe Straßenbahn Tram 28, die sich ihren Weg durch die vielen Gassen schlängelt.


 

Den besten Blick über die Stadt hat man vom "Miradouro de Santa Luzia", der sehr empfehlenswert ist. Wenn man in Alfama unterwegs ist, sollte man jedoch gut zu Fuß sein, denn wie bereits schon in vorherigen Posts erwähnt, muss man sich seinen Weg durch enge Gassen und steile Hügel bahnen. Und das ist manchmal gar nicht so leicht, wenn die Sonne auf den Kopf brennt. Wir würden uns eigentlich als ganz gute Spaziergänger bezeichnen, doch auch wir hatten hier sehr zu kämpfen, denn kaum denkt man, dass man oben angekommen ist, geht es auch schon wieder nach unten, um dann an der nächsten Straße wieder bergauf zu gehen. ;) Alfama hat es uns sehr angetan, da genau diese Punkte, das Viertel zu einem sehr besuchenswerten Ort machen, den man auf keinen Fall bei einem Lissabonurlaub auslassen sollte. :)

 

Kommentare:

  1. Das Wetter ist hier ja gerade einfach so schlecht, da bekommt man bei solchen Bildern noch mehr Fernweh als gewöhnlich.

    Liebe Grüße
    Jelaegbe.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, da hast du Recht. Das Fenweh ist bei mir aber auch immer sofort da, wenn ich solche Bilder sehe. Aber zum Glück ist ja auch der Sommer in Deutschland nicht mehr allzu weit entfernt. ;)

      Löschen
  2. Was für tolle Bilder, da bekomme ich auch sofort Fernweh, wenn ich alleine an die schönen Gassen denke, das leckere Essen, den Markt.....
    Vielen Dank für den Post
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Gassen sind wirklich sehr sehr schön und laden einfach zum Schlendern ein. Auch wenn es das Bergauf und Bergab nicht ganz einfach macht. ;)

      Löschen