Samstag, 22. April 2017

Lost Places #1: Lost in Porto

Hallo Ihr Lieben :)

Heute möchte ich eine neue Rubrik eröffnen, unter der ich kleine Fotostrecken mit verschiedenen Lost Places veröffentlichen möchte. Verfallene Gebäude üben bei mir schon seit meiner Kindheit eine große Fasznination aus - für viele sind dies einfach unbewohnbare, alte Gebäude, ich finde es wahnsinnig spannend, diese Orte zu besuchen und mich mit der Geschichte dieser Bauwerke zu beschäftigen. 

Auch im Portugal-Urlaub sind wir auf einige Lost Places gestoßen. Heute zeige ich euch ein paar Eindrücke aus Porto. Leider sind wir in Porto auf einige verfallene Gebäude getroffen, selbst im Innenstadtbereich. Es ist sehr schade zu sehen, dass teilweise richtig schöne Villen so verfallen sind und nicht restauriert werden. Aber da fehlt es offenbar leider der Stadt an Geld für bzw. hat keiner Interesse die Grundstücke aufzukaufen. Im Vordergrund beim Betreten der Lost Places steht vor allem auf seine Sicherheit zu achten. Und niemals ein Gebäude zu betreten, welches zu baufällig aussieht! Über Sachbeschädigung brauche ich gar nicht zu sprechen, das geht natürlich überhaupt gar nicht, denn viele der Gebäude stehen unter Denkmalschutz. Habt ihr schon Erfahrungen mit der Besichtigung von Lost Places gesammelt? Ich freue mich auf eure Geschichten! :)

Kommentare:

  1. Hat schon etwas beeindruckendes, wie sich die Natur bei den Ruinen ihren Platz zurück erobert hat.
    Sehr schöne Bilder finde ich. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. ;) Natur ist etwas Großartiges, auch wenn es etwas schade um die Gebäude ist, die komplett verwachsen sind. Aber es hat trotzdem etwas sehr Besonderes.:)

      Löschen
  2. Auch wenn es natürlich sehr schade ist, dass die Gebäude verfallen, so sind sie so auch was ganz besonderes und haben dadurch irgendwie ihren eigene Charme. :)

    Liebe Grüße
    Jelaegbe.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du ganz Recht. Jedes Gebäude wirkt so ganz besonders und hat somit etwas ganz Persönliches.:)

      Löschen
  3. Schöne Fotos und tolle Rubrik!
    Leider gibt es in Porto (wie auch im restlichen Portugal) viele verlassene und verfallene Häuser (von kleinen Ferienhäusern bis Villen und ehemalige Hotels), die nicht renoviert werden, obwohl sie noch den alten Charme versprühen. Meist fehlt es tatsächlich am Geld, die Häuser instand zu halten oder zu renovieren. Oft wollen die Besitzer der Ruinen aber auch nicht verkaufen (aus purem Stolz Hausbesitzer zu stein, oder sonst Sturheit), obwohl sich ein Käufer mit Interesse, Geld und Projekt sogar finden würde. Diese Fälle finde ich besonders schade!

    Mein Freund (Portugiese) erklärte mir dies, als ich ihn auf das Thema angesprochen habe, nachdem ich auf einem Spaziergang auch viele verfallene Häuser gefunden und fotografiert habe. Auch mich faszinieren diese Ruinen, sprühen vor Geschichten und versetzen mich in andere Zeiten (der Staub steigt mir wohl zu Kopfe)...

    So sind diese Häuser "leider" Ruinen, aber eben auch "schöne" Inspirationen und Foto-Objekte.

    Liebe Grüsse,
    Lese-Echse Mona / librarianlizard.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mona, vielen Dank für deinen lieben Kommentar. :) Da hast du wohl leider Recht. Leider fehlt es der Stadt an Geld bzw. die Hausbesitzer rücken ihre Immobilien nicht raus, obwohl man so viel aus den Häusern machen könnte. Das ist wirklich sehr schade. Dennoch ist Porto eine wunderschöne Stadt mit ihrem ganz eigenen Flair, wozu auch diese verlassenen Häuser zu beitragen. Fotografietechnisch bieten diese wirklich so einiges!

      Löschen